Niyar – a paper tale

(Israel) (ganz ohne Worte)

(Veranstaltungsort: Theater des Lachens)

„NIYAR – A Paper Tale“ ist ein Objekt- und Puppentheaterstück ganz aus Papier und ganz ohne Worte.

Regie und Spiel: Maayan lungman/ Technik und 2. Spieler: Philipp Rückriem/ Musik: Thomas Moked/ Bühne: Nimrod Erez/ 40 min/ ab 5 Jahren

Auf einem Berg aus zerknülltem Papier-  jeweils eine verworfene Idee im Leben- sitzt die Spielerin. Plötzlich – inmitten dieser Schaffenskrise – Leben. Eine Figur aus Papier erhebt sich. Gegenstände bekommen klare Umrisse – Blumen, Wolken, Bäume entstehen. Sie atmen, bewegen sich und spielen miteinander. Die Papierfigur macht erste Schritte und entdeckt Freundschaft, Lachen und Verlust.

Unsichtbare Fäden bewegen die Gegenstände in alle Richtungen. Sie überraschen und sie verändern immer wieder die Kulisse. Zauberhafte Melodien und eine filigrane Geräuschkulisse führen durch das Stück und verwandeln die Bühne allmählich in ein Instrument aus Illusionen.

Es ist eine Reise in eine andere, poetische Wirklichkeit.

„Poetisches und sinnliches Papiertheater“ (Lilli Vostr)
„Ein zarter Traum“ (Gunnar Lammert-Türk)

„Ein Fest der Fantasie“ (kulturradio)

nächste Vorstellungen:

  • 24.09.2017 10:00
Buchen Sie ein Ticket

Datum wählen: