Das Tagebuch von Edward dem Hamster 1990-199012+

„Das Tagebuch von Edward dem Hamster 1990-1990“
von Miriam Elia und Ezra Elia
in einer Bearbeitung von A. Griesbach/ D. Langenhahn/ T. Gesser
Theater des Lachens/ Regie: Astrid Griesbach/ Spiel: Torsten Gesser/ Kostüm und Puppe: Anke Lenz/ Bühne: Team
Die sensationelle Entdeckung des Tagebuchs von Edward dem Hamster ist unauslöschbar in die Zeitskala eingebrannt.
Sein kurzes Leben wird hier in Gänze dargelegt, dennoch wird seine Stimme durch die Jahrhunderte nachklingen und wir müssen begreifen, dass Edward nicht nur ein Hamster, sondern auch ein Seelenzustand ist.
Ein Hamster spricht Klartext und erklärt aus seiner Gefangenschaft heraus die Welt – unsere Welt. Edward, ein Philosoph, ein Bewegender, ein Hungernder, ein Verliebter, ein Krimineller…kurz, ein Wesen wie Du und Ich.
Werden wir nach dieser erschütternden Offenlegung zögern, einen Hamster zu kaufen oder werden wir es immer wieder tun?
Ein Monolog zu zweit mit Mensch und Puppe.

 

nächste Vorstellungen: